Aufbau der Bonner Stadtentwicklungsgesellschaft beginnt

Presse_Linksfraktion_Bonn

Mit der heutigen konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats ist nach dem Gründungbeschluss durch den Stadtrat im Dezember die nächste Etappe zum Aufbau einer Bonner Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) erreicht. Der Aufsichtsrat gab zugleich den Startschuss für die Suche nach einer geeigneten Geschäftsführung der Gesellschaft, an der neben der Stadt auch die Stadtwerke Bonn mit 25,1 % beteiligt sind.

„Ohne die aktuelle Ratskoalition und die Oberbürgermeisterin wären vermutlich weitere Jahre des Wartens ins Land gegangen. Gut, dass es jetzt endlich losgeht, denn der Aufbau einer tatsächlich leistungsfähigen Gesellschaft wird nicht binnen weniger Wochen gelingen. Auf Dauer werden die Bonnerinnen und Bonner sehr davon profitieren, wenn städtische und auch neu angekaufte Flächen durch eine kommunale Gesellschaft entwickelt werden und dabei die Schaffung von preiswertem Wohnraum in klimagerechten und attraktiven Vierteln im Mittelpunkt steht“, erklären Sophie Andernach (Die Grünen), Fenja Wittneven-Welter (SPD), Tobias Haßdenteufel (Die Linke) und Frank Fremerey (Volt) für die Koalition.

Hier geht's zur Pressemitteilung der Stadt: https://www.bonn.de/pressemitteilungen/januar-2024/bonner-stadtentwicklungsgesellschaft-erste-sitzung-des-aufsichtsrats.php