Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Vorkaufsrecht nutzen: Akademie soll Bürgerhaus und interkulturelles Zentrum werden.

Zum geplanten Verkauf der König-Fahd-Akademie erklärt Jürgen Repschläger, Stadtverordneter der Linksfraktion:

Die Linksfraktion im Bonner Rat fordert die Stadt auf, das seit 2017 leerstehende Gebäude der ehemaligen König-Fahd-Akademie zu kaufen. Das Königreich Saudi-Arabien als Eigentümer hatte der Kommune 1995 vertraglich ein Wiederkaufsrecht zugestanden. Dazu Repschläger: „Diese Option sollte die Stadt Bonn nutzen und sich um einen Kauf bemühen. Durch die Schließung der Godesberger Stadthalle ist für viele Vereine und Veranstalter ein großes Raumproblem entstanden. Das Gebäude der ehemaligen Akademie wäre geeignet, hier die dringend notwendige Abhilfe zu schaffen.“

Als zusätzliche Nutzung bietet sich ein interkulturelles Zentrum an: „Gerade im Bad Godesberger Süden wäre ein solches Angebot ein Gewinn für alle Einwohner*innen“, zeigt sich Repschläger überzeugt.