Zum Hauptinhalt springen

Radweg kommt - Koalition zufrieden

Zur Entscheidung der Bezirksregierung, den Weg für den rechtsrheinischen Radweg durch die Bonner Rheinaue freizumachen, erklärt die Bonner Ratskoalition aus Grünen, SPD, LINKEN und Volt:

Das Ergebnis der erneuten Prüfung kommt für uns nicht überraschend, dennoch sind wir sehr zufrieden. Die Stadt Bonn kann nun mit der Modernisierung des Radwegs in der Beueler Rheinaue zügig beginnen. Die Verbreitung des Radwegs ist ein wichtiger Baustein zur Verkehrswende, gerade im Bezug auf die regionalen und überregionalen Pendler*innenströme. Nur eine sichere Radinfrastruktur wird dazu führen, dass Menschen öfter das Rad benutzen und das Auto stehenlassen. Die Verkehrswende ist und bleibt der zentrale kommunalpolitische Hebel für den Klimaschutz.

Wir gehen davon aus, dass die CDU das Ergebnis der Prüfung nun akzeptiert, sich wieder auf ihre eigenen Beschlüsse rückbesinnt und zu einer konstruktiven Oppositionsrolle findet. 

In der letzten Woche ist viel Energie in die Delegitimierung eines politischen Vorgangs geflossen, der sich heute sowohl vom Verfahren als auch vom Inhalt her erneut als korrekt erwiesen hat. Dies hat in der Öffentlichkeit eine Diskussion ausgelöst, die streckenweise von großer Polemik geprägt war. Nun ist die Ausgangsfrage geklärt und die Gemüter beruhigen sich hoffentlich wieder. Es gilt, den Blick im Sinne der Stadt nach vorne zu richten.

Wir bedanken uns herzlich bei der Verwaltung und der Oberbürgermeisterin für ihr ruhiges und sachliches Handeln.